Seitenanfang : weiter zum Inhalt|
weiter zur Themennavigation|
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg| StMELF:Link zur Startseite |
Wappen mit Link auf die Startseite des StMELF|
Kopfnavigation: weiter zur Position im Verzeichnisbaum|
Position im Verzeichnisbaum: weiter zum Inhalt|
StMELFÄELF in BayernAmt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten BambergFörderung
Inhalt: zurück zum Seitenanfang|

Mehrfachantrag 2014 - Nutzung von iBALIS

Mit dem Mehrfachantrag (MFA) beantragten auch 2014 wieder knapp 111.000 landwirtschaftliche Betriebe in Bayern verschiedene flächen- und tierbezogene Fördermaßnahmen und Ausgleichszahlungen.

Diese Fördermittel sind ein Ausgleich für den Beitrag der Landwirtschaft zur Erhaltung unserer bayerischen Kulturlandschaft, zur Aufrechterhaltung einer flächendeckenden Landbewirtschaftung und für die höheren Standards bei Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz in der EU.

Knapp 77% der Antragsteller nutzten dazu bayernweit das Serviceportal iBALIS.

Der Aufruf erfolgt über www.ibalis.bayern.de

iBALIS

Mehrfachantragstellung 2014 ist abgeschlossen.

Am 15. Mai endete die Antragsfrist für den Mehrfachantrag 2014.
Jetzt noch erforderliche Änderungen sind nur noch schriftlich möglich.
Im Dienstgebiet des AELF Bamberg (Lkr. BA und FO) wurden 2014 insgesamt 3.290 Anträge eingereicht. 66.1% davon wurden online über iBALIS gestellt. iBALIS lief bis auf wenige Ausnahmen sehr stabil.
2013 wurden 3.355 Anträge gestellt.
Für die Agrarreform 2015 wird iBALIS weiter optimiert und mit neuen Funktionen versehen, so dass Sie auch für die Mehrfachantragstellung 2015 mit einem zuverlässigen Betrieb rechnen können.

iBALIS kann viel mehr

iBALIS stellt bereits jetzt eine wertvolle Hilfe rund um das Jahr dar.
So können Sie z.B. ganzjährig
• Ihre Antragsdaten einsehen, drucken, speichern und zur Weiterverarbeitung exportieren.
• Alle zu Ihrem Betrieb gespeicherten Betriebsinformationen rückwirkend für die letzten fünf Jahre einsehen.
• Stammdaten wie z. B. Telefon- oder E-Mail-Adresse ändern oder die Neuaufnahme oder Beendigung eines Viehhaltungszweiges anzeigen.
• Umfassende Feldstücksinformationen zu allen selbst bewirtschafteten Flächen abrufen.


Bis 31.08.2014 können Sie außerdem – soweit Sie Mutterkuhhalter sind – der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft die Anzahl gehaltener Mutterkühe zum Stichtag 01. März anzeigen (Aufruf im Menü über "Anträge" und "Meldung Mutterkühe").

Die Möglichkeit, online die Feldstücke für 2015 auf richtige Abgrenzung zu prüfen und zu ändern sowie Feldstückszu- und -abgänge vorzunehmen, steht voraussichtlich ab November 2014 wieder zur Verfügung.

Online-Meldungen zur Winterbegrünung (AUM A32) sowie zur Pensionsrinderhaltung (AUM A49) sind ebenfalls wieder ab November bzw. Dezember 2014 möglich.


Aktuelle Informationen zur geplanten Neuzuteilung der Zahlungsansprüche 2015

Informationen zur geplanten Neuzuteilung der Zahlungsansprüche für die Gewährung der Betriebsprämie finden Sie im

Infoblatt des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft  PDF-Dokument

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch die jeweils aktuellen Hinweise in der Zentralen InVeKoS-Datenbank (ZID).

ZI-Daten - Neuigkeiten im Programm




Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg
Schillerplatz 15, 96047 Bamberg
Tel.: 0951 8687-0 • Fax: 0951 8687-17 • E-Mail: poststelle@aelf-ba.bayern.de