Startseite AELF Bamberg

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren in den Landkreisen Bamberg und Forchheim. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum für Ökologischen Landbau und Optimierung Fördervollzug.

Meldungen

Termin am 10. Juni 2018: Wald - Spaß - Erlebnis
Waldinfotag am Waldkompetenzzentrum Scheßlitz

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg, Bereich Forsten Scheßlitz,der Bayerische Waldbesitzerverband, die Forstwirtschaftliche Vereinigung Oberfranken und die Waldbesitzervereinigung Bamberg laden Sie herzlich ein zum Waldinfotag am Waldkompetenzzentrum Scheßlitz zu einem Nachmittag rund um Wald und Holz.  Mehr

Lernprogramme für Schulkinder
Sommer.Erlebnis.Bauernhof - Projektwochen 2018

Ein lachender Junge hält Heubüschel hoch

© Thinkstock

leer vorhanden

Zu einem richtigen Sommererlebnis gehört der Besuch auf dem Bauernhof: im Stall mithelfen, erfahren wie viel Wasser eine Kuh am Tag trinkt, Getreidearten erkennen, Heuduft riechen. Die für das Programm Erlebnis Bauernhof registrierten Betriebe in unserer Region veranstalten ab 18. Juni 2018 Projektwochen unter dem Motto Sommer.Erlebnis.Bauernhof.  Mehr

Serviceportal iBALIS
Mehrfachantrag 2018 – Korrekturen sanktionsfrei melden

iBalis Informationssystem
leer vorhanden

Die Mehrfachantragstellung 2018 endete am 15. Mai. Anträge, die nach dem 15. Mai eingehen, gelten als verspätet und nach dem 11. Juni 2018 als verfristet. Bis 12. Juni können Sie noch ungeklärte Warnungen oder Fehler im Antrag im iBALIS auslesen und schriftlich bis spätestens 19. Juni 2018 sanktionsfrei mit dem Sachbearbeiter am Amt klären.  Mehr

Rückblick Aktionstag Gewässerschutz
Wasserschonende Bewirtschaftung in Steinsdorf und Walsdorf

leer vorhanden

Am Internationalen Tag des Wassers zeigten das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg und das Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) Oberfranken beispielhaft in Steinsdorf und Walsdorf auf, wie sie die Bemühungen von Landwirten, Kommunen und Bürgern zu mehr Boden- und Gewässerschutz unterstützen.  Mehr

Profiliertes Angebot für den Bustourismus in Bayern
Zertifikatslehrgang Landerlebnisreisen

Mehrere Personen steigen in einen Reisebus
leer vorhanden

Wissen und Können an Bus- und Reisegruppen in Form von Führungen und Freizeitangeboten professionell weiterzugeben, ist Ziel der Landerlebnisreisen. Die Qualifizierung lehrt von Herbst 2018 bis Frühjahr 2019, ein Angebot für den Busreiseveranstaltungsmarkt zu schaffen.  Mehr

29. bis 31. Oktober 2018 in Achselschwang
BiLa-Modul für Mutterkuhhalter

Kuh mit Kalb
leer vorhanden

Das Fachzentrum Fleischrinderzucht und Mutterkuhhaltung in Schwandorf bietet für Mutterkuhhalter, Fleischrinderzüchter und Betriebe mit extensiver Rindermast drei Seminartage an. Das Modul 'Spezielle Produktionsverfahren der tierischen Erzeugung - Mutterkuhhaltung, extensive Rindermast und Fleischrinderzucht' ist online buchbar.  Mehr

Seminar zum Einstieg in Einkommenskombinationen
Innovativer Unternehmer werden und sein

Verkaufstheke eines Hofladens
leer vorhanden

Das Seminar am 13. und 14. November 2018 in Freystadt zeigt, welche Möglichkeiten der Einkommenskombinationen für Betriebsinhaber bestehen und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen. Es dient der besseren Orientierung und als Entscheidungshilfe.  Mehr

Jagd, Wald und Forstwirtschaft
Dem Wildverbiss auf der Spur

Waldbesitzer im Wald beim Verbißgutachten
leer vorhanden

Ist der Wildstand und damit der Verbiss zu hoch, leidet die Verjüngung des Waldes. Knospen und junge Triebe von Laubhölzern, wie Buchen, Eichen und Ahorne schmecken dem Rehwild grundsätzlich besser als die von Kiefer und Fichte, was letztendlich zu einer Entmischung führen kann. Nadelholzreinbestände sind die Folge. Sie sind im Vergleich zu Mischwäldern wesentlich instabiler und anfälliger für Borkenkäfer und Stürme.  Mehr

Zehnter Kurs der Forstverwaltung im Landkreis Forchheim abgeschlossen
Das war die BIWA-Fortbildungsreihe für Waldbesitzer 2017/2018

Übergabe der Urkunden an die BIWA-Teilnehmer
leer vorhanden

Von Oktober 2017 bis Januar 2018 fand wieder ein Kurs des Bildungsprogramms für Waldbesitzer (abgekürzt: BIWA) im Landkreis Forchheim statt. Die Kursreihe wird veranstaltet vom Bereich Forsten des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg. An diesem mittlerweile zehnten Kurs nahmen 25 Waldbesitzer teil.  Mehr

Bayernweite Qualifizierung startet im Herbst 2018
Direktvermarktung - Seminar zur Betriebszweigentwicklung

Pflaumen und Kürbisse in Holzkisten
leer vorhanden

Die Qualifizierung richtet sich an alle, die den Betriebszweig Direktvermarktung ausbauen, optimieren oder neu starten wollen. Sie findet an zwölf Seminartagen in jeweils 2-tägigen Modulen statt, die sich auf den Zeitraum von Herbst 2018 bis Frühjahr 2019 verteilen.  Mehr

Rückblick auf Veranstaltung im Januar 2018
Motorsägenkurs in Huppendorf

Teilnehmer im Wald
leer vorhanden

Am Mittwoch 24. und Donnerstag 25. Januar 2018 fand im Gasthaus Grasser in Huppendorf ein Grundkurs zur Sicheren Waldarbeit mit der Motorsäge statt. Die zwölf Teilnehmer konnten nach zwei informativen und unfallfreien Tagen rund um das Thema Motorsäge und Holz ihre Urkunden über die erfolgreiche Teilnahme entgegennehmen.  Mehr

Netzwerk Junge Eltern/Familien
Referent/-in für Ernährung bzw. Bewegung werden

Referentin am Rednerpult

© fotolia.com

leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg bietet Referentinnen und Referenten für die Bildungsangebote Ernährung und Bewegung die Möglichkeit im Netzwerk Junge Eltern/Familien aktiv zu werden.  Mehr

Bildungsprogramm der Öko Akademie Bamberg

Blick über Ackerlandbepflanzung auf Felder
leer vorhanden

Den ökologischen Landbau kennen lernen, erfolgreich betreiben und Nischen nutzen - das sind Ziele der Öko-Akademie Bamberg. Im Jahresverlauf können Landwirte Veranstaltungen besuchen. Die Themen reichen vom Grundlagenkurs bis zur Sonderkultur.  Mehr

Woher kommt der Baum-Nachwuchs?
Pflanzung von Forstkulturen - eine Investition in die Zukunft

Forstwirte bei der Pflanzung von Kulturen
leer vorhanden

Irgendwann kommt für jeden Wald der Moment, in dem die Waldbesitzerin oder der Waldbesitzer sich Gedanken um die Verjüngung machen sollte. Entweder weil die Bäume reif für die Holzernte sind, oder weil der Wald Schadereignissen zum Opfer fällt.  Mehr

Erleben und entdecken

Veranstaltungen buchen

- Junge Eltern/Familie
- Generation 55plus
- Bildungsprogramm Landwirt
- Akademie für Diversifizierung
- Gemeinschaftsverpflegung