Landwirtschaft

Mit 76.207 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind in den Landkreisen Bamberg und Forchheim 42,3 Prozent der Fläche landwirtschaftlich genutzt.

3.113 landwirtschaftliche Betriebe prägen die Kulturlandschaft. 54.198 Hektar stehen zur Ackernutzung zur Verfügung und rund 19.500 Hektar werden als Dauergrünland bewirtschaftet. Die durchschnittliche Betriebsgröße im Dienstgebiet liegt bei 24,5 Hektar. Wichtigste Anbaukulturen sind Winterweizen, Silomais und Wintergerste. Im Jahr 2017 gab es in den Landkreisen Bamberg und Forchheim 503 Kuhbetriebe, die rund 15.420 Milchkühe gehalten haben. Der durchschnttlicher Tierbestand lag bei 31 Kühen je Betrieb.

Meldungen

Personalie am AELF Bamberg
Konrad Schrottenloher leitet den Bereich Landwirtschaft

Bereichsleiter Landwirtschaft Konrad Schrottenloher

Konrad Schrottenloher ist seit 1. April 2019 Bereichsleiter Landwirtschaft und Vertreter des Behördenleiters am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg. Er trat die Nachfolge von Reinhold Wunder an. Konrad Schrottenloher, geboren in Regensburg als Sohn eines Landwirts, studierte Landwirtschaft an der TU München-Weihenstephan.  

Er ist - nach verschiedenen Stationen an Ämtern in Bayern - seit rund 20 Jahren am AELF Bamberg tätig. Bis zur Übernahme der beiden Leitungsämter leitete Schrottenloher die Abteilung Fachzentren insgesamt und zusätzlich das Fachzentrum Optimierung Fördervollzug.

Sonderregelungen
Nährstoffbilanz 2018 und Düngebedarfsermittlung 2019

In vielen Regionen Bayerns litten die Acker- und Futterbauflächen unter der anhaltenden Trockenheit. Bei Getreide kam es regional zu erheblichen Ertragsausfällen und Futterbauflächen verdorrten zunehmend. Wie ist damit in der Nährstoffbilanzberechnung 2018 und der Düngebedarfsermittlung 2019 umzugehen?   Mehr

Veranstaltungsrückblick
Neue Vorgaben für Jauche-, Gülle- und Silagesickersaft-Anlagen

Landwirte bei der Infoveranstaltung

Die Umsetzung der neuen Anlagenverordnung ist im Technischen Regelwerk konkretisiert. Experten gaben bei einer Informationsveranstaltung von AELF Münchberg, Fachzentrum Rinderhaltung, und AELF Bamberg Anfang Dezember Auskunft, was dabei nun konkret auf die Landwirte zukommt.  Mehr

Initiative für tiergerechte Haltungsbedingungen
Jetzt für den Nutztierwohl-Preis 2019 bewerben!

Kuh im Laufstall

Um die Haltungsbedingungen für Nutztiere in Bayern weiter zu verbessern, hat das Staatsministerium den "Bayerischen Tierwohlpreis für landwirtschaftliche Nutztierhalter" ausgelobt. Gesucht sind praxisgerechte Ideen und Lösungen für mehr Wohlbefinden von Rindern, Schweinen, Pferden, Schafen oder Geflügel. Bewerbungen sind bis 19. Mai 2019 möglich. 

Bayerischer Nutztierwohl-Preis 2019 - Staatsministerium Externer Link

Umstellung auf Ökolandbau
BioRegio-Betriebe bieten Bauer-zu-Bauer-Gespräche an

Teilnehmer im Stall

Bei der Umstellung auf Ökolandbau treten meist viele Fragen auf. Umstellungsinteressierte können nun von den Erfahrungen vorbildlich geführter Biobetriebe profitieren. Aktuell angebotene Gesprächstermine im BioRegio-Betriebsnetz finden Sie unter:  

BioRegio-Betriebsnetz - LfL Externer Link

Lebensmittel und Dienstleistungen vom Bauernhof
Neues Regionalportal online - eintragen und mitmachen

Logo Regionales Bayern mit Schriftzug "Komm hin, wo's herkommt!"

Im Portal www.regionales-bayern.de können sich alle bayerischen Direktvermarkter und Erzeuger anmelden. Verbraucher greifen zunehmend gezielt zu Produkten aus ihrer Region und wollen wissen, wo und wie sie hergestellt werden. Diesen Trend unterstützt die Plattform 

Regionalportal www.regionales-bayern.de Externer Link

Energie

Die bayerischen Landwirte bauen nachwachsende Rohstoffe für die Energieversorgung an. Sie achten gleichzeitig als Unternehmer auf einen sparsamen Energieverbrauch am Hof.  

Technik und Energie

Die nachhaltige Technisierung und Automatisierung in der Landwirtschaft ist der Motor für den ländlichen Raum. Landtechnikberater bewerten die Systemtechnik landwirtschaftlicher Betriebe und zeigen Verbesserungsmöglichkeiten auf. 

Landtechnikberater

Der Landtechnikberater hat seinen Sitz am AELF Münchberg

Rainer Schubert
AELF Münchberg
Hofer Straße 45
95213 Münchberg
Telefon: 09251 878-1235
Fax: +49 9251 878-1200
E-Mail: poststelle@aelf-mn.bayern.de

Beraternetzwerk LandSchafftEnergie

Landschafftenergie Logo

Die Berater von LandSchafftEnergie am Fachzentrum Diversifizierung und Strukturentwicklung in Münchberg informieren Land- und Forstwirte zu Biomasse und Energiesparen. Die Ansprechpartner erscheinen über die Suchfunktion der Seite "Unser Amt" unter "Landwirtschaft - Erneuerbare Energie". 

Unser Amt - Ansprechpartner

Wirt sucht Bauer

  • Logo und Schriftzug Gastroplattform wirt-sucht-bauer.de

Weitere Informationen

  • Schriftzug mit Link Förderwegweiser
  • Schriftzug mit Link zur Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
  • Schriftzug mit Link zum Technologie- und Förderzentrum
  • Schriftzug mit Link zur Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
  • Schriftzug mit Link zur Ländlichen Entwicklung in Bayern