Waldbesitzer

Die Ansprechpartner des Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg beraten die Waldbesitzer fachlich und zu finanziellen Förderungen.
Im Bereich des Landkreises Bamberg bewirtschaften zirka 13.500 private Waldbesitzer 50 Prozent der Waldfäche (41% der Waldfläche sind Staatswald, 8% Körperschaftswald und 1% Bundeswald).
Im Bereich des Landkreises Forchheim bewirtschaften 14.600 private Waldbesitzer 72% der Waldfläche (15% sind Staatswald, 13% Körperschaftswald).

Meldungen

Informationen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Der Rekordsommer 2018 beflügelt Borkenkäfer

Borkenkäferfichte

Im gesamten Amtsbereich - Landkreise Bamberg und Forchheim - des Forstamtes Bamberg haben sich Fichtenborkenkäfer stark vermehrt. Besonders betroffen sind der Jurabereich östlich von Scheßlitz und die Region zwischen Igensdorf und Hiltpoltstein. Waldbesitzer sind aufgerufen, ihre Fichtenwälder zu kontrollieren und befallene Fichten auszubringen.   Mehr

2. Juni 2019: Attraktionen rund um Wald und Holz für alle
Regionaler Waldbesitzertag in Türkelstein bei Gößweinstein

Aussteller zum Regionalen Waldbesitzertag

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bamberg veranstaltet zusammen mit der Waldbesitzervereinigung Fränkische Schweiz und der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft einen Regionalen Waldbesitzertag in Türkelstein. Viele Attraktionen rund um Wald und Holz warten auf Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, auf interessierte Bürger und Familien.   Mehr

Woher kommt der Baum-Nachwuchs?
Pflanzung von Forstkulturen - eine Investition in die Zukunft

Forstwirte bei der Pflanzung von Kulturen

Irgendwann kommt für jeden Wald der Moment, in dem die Waldbesitzerin oder der Waldbesitzer sich Gedanken um die Verjüngung machen sollte. Entweder weil die Bäume reif für die Holzernte sind, oder weil der Wald Schadereignissen zum Opfer fällt.  Mehr

Neuartiges Kiefernsterben
Was ist denn mit der Kiefer los?

Vom Blauen Kiefernprachtkäfer befallene und absterbende Kiefern

In der Folge der Trockenjahre 2015 und 2016 zeigen die Kiefern im südlichen Landkreis Bamberg sowie in den Niederungen des Landkreises Forchheim nun wöchentlich zunehmend Verfärbungen und Absterbeerscheinungen. Die Ursachen des neuartigen Kiefernsterbens sind nun bekannt.  Mehr

Schwerpunkte

Ansprechpartner an den Forstrevieren
Kostenfreie Beratung zur Waldbewirtschaftung

Beratung durch Revierleiter Bittermann

Das AELF Bamberg berät Waldbesitzer zu Waldpflege, sicherer Waldarbeit und zum Standort passenden Baumarten. Unsere Revierleiter beantworten Fragen zu nachhaltiger Holznutzung, Waldpflege, Borkenkäfer, sonstige Waldschäden, Waldwegebau, Waldumbau und zu Möglichkeiten finanzieller Förderung.  Mehr

Natura 2000

Natura 2000

Natura 2000 ist ein europaweites Schutzgebietsnetz für besonders wertvolle Lebensräume sowie für gefährdete Tier- und Pflanzenarten (sog. Schutzgüter). Es umfasst Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) und Vogelschutzgebiete (SPA-Gebiete) und ist das größte Natur-schutzprojekt weltweit.   Mehr

Waldbesitzervereinigungen (kurz: WBV)
Forstliche Zusammenschlüsse im Amtsbereich (kurz: FZus)

Dies sind die Selbsthilfeeinrichtungen der Waldbesitzer. Im Amtsbereich sind vier Waldbesitzervereinigungen ansässig. In vielen Bereichen besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem AELF Bamberg. Zur Unterstützung stellt unser Amt jeder Selbsthilfeeinrichtiung auch einen forstlichen Berater zur Verfügung und bewilligt finanzielle Förderungen.  Mehr

Waldschutz

Naturverjüngung _stminelf_

Ob Borkenkäfer, exotische Bockkäfer, gefährliche Pilze oder Viren: viele Schädlinge können Bäume befallen. Als für den Schutz aller Wälder zuständiges Amt verteidigen wir den Wald gegen unnötige Flächenverluste, unerlaubte Rodung oder Zerstörung. Ziel ist es, Schäden vom Wald abzuwehren und seine Vitalität im Hinblick auf den Klimawandel zu stärken. 

Borkenkäfer-Infoportal - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Waldbrandgefahrenindex - Deutscher Wetterdienst Externer Link

Dienstleistungen für die Kommunen

Für die Kommunen bewirtschaftet das AELF auf der Basis von Dienstleistungsverträgen die Körperschaftswälder. Da die Wälder der Kommunen nach dem Bayerischen Waldgesetz vorbildlich zu bewirtschaften sind, werden regelmäßig forstliche Sachverständige vom Amt in Absprache mit den Kommunen beauftragt, eine Inventur und Analyse des Zustandes der Wälder durchzuführen und daraus einen Plan zur weiteren Bewirtschaftung zu fertigen. Damit kann die Bewirtschaftung langfristig nachhaltig und naturnah ausgerichtet und durchgeführt werden. 

Körperschaftswald - Staatsministerium Externer Link

Antragsformulare zum Herunterladen

Aktuelles zum Borkenkäfer

Ips-typographus Kaefer Fstahl

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Forstliche Unternehmer

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft
  • Logo Bayerisches Amt für forstliche Saat- und Pflanzenzucht
  • Logo Waldwissen
  • Logo Bayerische Waldbauernschule